Blumen – Gedichte – Maerchen

Smile

Epilog – Peter Auzinger (Herzensklänge)

Epilog.

Der Ton verhallt. Des Liedes Klang,
Das tief der Brust entstiegen,
Verstummt. Es harrt der Sänger bang :
Wird es dem Hörer g’nügen ?

Den Freunden hab ich’s dargebracht
Kein Schwall gewählter Worte
Das Herz hat’s in mir angefacht,
So kam’s zur Geistespforte ;

Und was mir oft das Herz beschwert
Und aus der Brust sich frei gerungen
Ist es wohl auch des Hörens werth ?
Befriedigt’s auch, und ist’s gelungen ?

Wie das Gefühl die Seel‘ bewegt
Und Freud‘ und Leid vereinet,
Das Menschenherz sich rührt und regt,
Wenn noch so still es scheinet,

So drang vom Munde mir das Lied :
O nehmt’s auch so entgegen !
Nicht was ich that und was ich mied
Gereichet ihm zu Segen,

Nur was ich will ist gut gemeint,
Ein Jeder mags ersehen ;
Drum fällt das Urtheil wie ein Freund,
Laß’t Gnad‘ für Recht ergehen.

Peter Auzinger (1836 – 1914)
Aus Herzensklänge, 1867.

25. Februar 2017 - Posted by | — Auzinger Peter, — — Herzensklaenge 1867, Dichter | ,

Du hast noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.